Toggler

Alle Tipps & Tricks

Tricks für Früchtekuchen

Kiwi im Fruchtsalat

Kiwi im Fruchtsalat

Kiwis verleihen jedem Fruchtsalat eine exotische Note. Aber aufgepasst: Wenn Sie Kiwi verwenden, darf Ihre Sauce keine Milchprodukte enthalten. Denn die in Kiwis enthaltenen Enzyme lassen Eiweiss gerinnen. Mit der Folge, dass der Fruchtsalat schnell bitter und ungeniessbar wird. Dies gilt übrigens auch für pikante Salatvarianten mit beigemischten Kiwis.

Tortenböden von Erdbeer- und Fruchttörtchen

Tortenböden von Erdbeer- und Fruchttörtchen

Frische Fruchttorten mit Leisi sind einfach lecker. Wenn da nur nicht die durchweichten Tortenböden wären, oder? Die aber verhindern Sie ganz einfach: Bestreuen Sie erst die Tortenböden dünn mit Rahmhalter, am besten mit zwei ineinander gelegten Teesieben. So rieselt das Pulver gleichmässiger und langsamer durch. Erst danach garnieren Sie die Tortenböden mit frisch marinierten Erdbeeren/Früchten. Auf diese Art bleiben Tortenböden schön trocken.

Trick gegen Früchtesaft bei Früchtekuchen

Beim Backen von Früchtekuchen verlieren die Früchte viel Saft und der Teig wird dadurch oft sehr feucht anstatt knusprig. Tipp: Teig ausrollen, in die Form legen und mit etwas Eiweiss bestreichen, ca. 5 bis 10 Minuten in den Kühlschrank legen (Eiweiss härtet sich und bildet eine feine Schutzschicht). Anschliessend Früchte verteilen und normal backen.

Zwetschgenkuchen mit knusprigen Boden

Werden die Zwetschgen erst nach dem Backen gezuckert, ziehen sie weniger Saft.