Toggler

Kuchen & Guetzli dekorieren

Alle Tipps & Tricks

Kuchen und Guetzli dekorieren

Durch weiche Unterlage das Gitter sauber schneiden

Durch weiche Unterlage das Gitter sauber schneiden

Den Teig 5 Minuten vor dem Ausrollen aus dem Kühlschrank nehmen. Auf einer doppelten Lage Haushaltpapier ausrollen und mit dem Gitterschneider schneiden. Durch die weiche Unterlage wird das Gitter sauber ausgeschnitten.

Fondant-Schleife

Fondant-Schleife

Sie benötigen:

  • Fondant in der gewünschten Farbe

 

1. Längeres Stück des Fondant an beiden Seiten zur Mitte umlegen, sodass 2 Schlaufen entstehen.

2. Dann ein 2. Stück (Zwischenstück) über die Mitte legen um die Abschlüsse zu verdecken.

3. Nun aus 2 weitern Stücken die Bänder schneiden und die Enden zuschneiden.

4. Cupcake oder Kuchen wie gewünscht dekorieren und die Liebsten überraschen.

Marshmallow-Fondant-Rezept

Sie beötigen:

  • ca.1 kg Puderzucker (gesiebt)
  • 450 g weiße Marshmallows
  • ca. 3 EL Wasser
  • Pflanzenfett oder geschmacksneutrales Öl

 

  1. Fetten Sie eine Metallschüssel/Glasschüssel mit Butter ein.
  2. Marshmallows hineingeben und zusammen mit dem Wasser über einem Wasserbad (oder in geeigneter Schüssel in der Mikrowelle) schmelzen. Bei der Mikrowelle bitte vorsichtig sein, da es sehr schnell zu heiss werden kann. Lieber öfter kurz rausnehmen und kontrollieren.
  3. Sind die Marschmallows geschmolzen, werden sie, mit gut eingefetteten Händen, mit Puderzucker verknetet. Tipp: Ist der Fondant zu klebrig, mehr Puderzucker hinzufügen. Ist der Fondant zu trocken, etwas Wasser beigeben.
  4. Wenn der Fondant fertig geknetet ist, mit etwas Fett dünn besetzen und luftdicht in Frischhaltefolie einwickeln.
  5. Bei Raumtemperatur 24 Stunden ruhen lassen, damit sich der Fondant besser ausrollen lässt.

Kuchendekoration schnell gemacht

Mit Würfelzucker auf dem Kuchen ein Muster bilden, den Kuchen mit Puderzucker, Schokolade- oder Kakaopulver, gemahlenen Haselnüssen usw. bestäuben und danach die Zuckerwürfel wieder entfernen.

Marzipan Rosen

Marzipan Rosen
  1. Formen Sie aus Marzipan oder Blütenpaste ca. 10 haselnussgrosse Kügelchen. Marzipan hat den Nachteil, dass er je nach Temperatur seine Konsistenz etwas verändert, was zur Folge hat, dass die Blüten dann plötzlich nicht mehr so frisch und etwas „welk“ aussehen. Das können Sie umgehen, indem Sie die Rosen bis kurz vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.
  2. Zerdrücken Sie die Kügelchen. Achten Sie darauf, dass insbesondere die Ränder schön flach sind. Besonders gut gelingt Ihnen das, wenn Sie die Blütenpaste bzw. den Marzipan zwischen Klarsichtfolie legen und mit dem Daumen ausstreichen. Es macht überhaupt nichts, wenn die Blätter nicht gleichmässig rund sind, das sind echte Rosenblätter ja schliesslich auch nicht.
  3. Nehmen Sie die Rosenblätter und rollen Sie diese auf.
  4. Fügen Sie jetzt die anderen Rosenblätter hinzu und staunen Sie, wie mit einigen Handgriffen eine schöne Rose in Ihren Händen erblüht.
  5. Zum Schluss können Sie bei einigen Stellen die Rosenblätter leicht nach unten falten, um diese noch etwas realistischer zu gestalten

 

Zusatz-Tipp

Wenn Sie die Rose auf einen Kuchen geben, dann am besten mit einem Zahnstocher. Damit hat sie einen sicheren Halt und kippt nicht um.

Puderzucker-Motiv

Puderzucker-Motiv

Dazu brauchen Sie:

  • Motiv aus Internet
  • Schere
  • Staubzucker

 

  1. Motiv im Internet aussuchen und ausdrucken. (z.B. Auto ,Herz, Kleeblatt)
  2. Motiv ausschneiden, dient als Schablone (Achtung: Ausschneiden was bestäubt werden soll).
  3. Schablone auf Kuchen legen.
  4. Mit Staubzucker bestäuben.
  5. Schablone vorsichtig entfernen.

Schöne Marzipan-Rüebli

Schöne Marzipan-Rüebli

4/5 des Marzipan mit oranger Lebensmittelfarbe einfärben und kleine, längliche Rüebli formen. Mit einem Messerrücken eines kleinen Messers die typischen Kerben eines Rüebli eindrücken. Das restliche Marzipan grün färben und durch eine saubere Knoblauchpresse drücken. Das entstandene „Kraut“ auf den Rüebli anbringen.

Selber Gitter schneiden mit Messer

Selber Gitter schneiden mit Messer

Wer keinen Gitterschneider besitzt kann sich mit einem Lineal und einem kleinen Küchenmesser behelfen. Versetzt in regelmässigen Abständen gleichlange Schnitte von ca. 3 cm in dem Teig einbringen. Je regelmässiger desto schöner wird das Ergebnis. Aber auch nicht so regelmässige Schnitte führen zu einem charmanten Ergebnis.

Selbstgebastelte „Ausstecher“

Selbstgebastelte „Ausstecher“

Manchmal wünscht man sich gerade vor Weihnachten, wenn alle Geschäfte überfüllt sind, einen besonderen Ausstecher. Sei es um den Weihnachtsbaum mit grossen Lebkuchenfiguren zu schmücken oder für selbstgebackene Geschenke. Zuerst eine passende Vorlage im Internet suchen, in der richtigen Grösse ausdrucken und mit vereinfachten Konturen mit Hilfe eines Durchschlagpapiers auf Karton übertragen und ausschneiden. Mit Hilfe dieser Schablone die Figuren mit einem kleinen Messer aus dem ausgewallten Teig schneiden.

Verzieren von Backwaren

Schokolade erhitzen, in einem Spritzsack mit feiner Tülle füllen und die Muster auf ein mit Klebestreifen auf der Arbeitsfläche befestigtes Backpapier spritzen. Schokolade aushärten lassen, Verzierung ablösen und auf das Gebäck legen.

Zahnstocher-Deko

Zahnstocher-Deko

Sie benötigen:

  • Zahnstocher
  • Farbiges Papier
  • Kleber oder Klebepunkte

 

  1. Herzform 2x ausschneiden.
  2. Zahnstocher in die Mitte legen.
  3. Die 2 Herzhälften zusammenkleben.