Toggler
Rezept Tournedos auf knusprigem Teigblatt
für 4 Personen
min Zubereitungszeit
Herbst
16676 mal gesehen
für 4 Personen
min Zubereitungszeit
Herbst
16676 mal gesehen
Blätterteigrezepte
Tournedos auf knusprigem Teigblatt
Sende einem Freund dieses Rezept zu
Benötigte Zutaten
1
LEISI QUICK Blätterteig, eckig 2x275g
1
Eigelb, mit 1 EL Wasser verdünnt
4
Rindsfilet (Tournedos)
1/2 KL
Salz
1 KL
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL
Bratbutter oder Öl zum Anbraten
100g
Lauch in feine Ringe geschnitten
600g
Pilze, gemischt gerüstet
1 Becher
Saurer Halbrahm
4 Blätter
Salbei, frisch gehackt
1 handvoll
Salbei zum Garnieren
Dazu brauchen Sie

Zubereitung

  • 1.
    Den Ofen auf 200°C vorheizen. Aus Papier Ahornblatt-Schablonen mit einem Durchmesser von ca. 15 cm und 7 cm anfertigen. Aus den Teigen je 4 Blätter ausschneiden, auf mit Backpapier belegte Bleche geben, mit einer Gabel dicht einstechen und mit verdünntem Eigelb bestreichen. Nacheinander in der Mitte des auf 200°C vorgeheizten Ofens ca. 12 Minuten goldgelb backen, herausnehmen. Den Ofen auf 80°C zurückstellen. Teigblätter darin warm halten und einen Teller warm stellen.
  • 2.
    Die Tournedos würzen, in heissem Öl beidseitig und rundum kräftig anbraten, auf dem Teller im Ofen bei 80°C ca. 15 Minuten garziehen lassen.
  • 3.
    Lauch und Pilze in die Fleischpfanne geben, kräftig anbraten. Saucenhalbrahm, gehackten Salbei zugeben, heiss werden lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Teigblätter auf 4 Teller verteilen. Pilzgemüse und Tournedos darauf anrichten und mit Salbeiblättchen garnieren.
Jetzt direkt LEISI Produkt bestellen und losbacken!
Backlexikon
Garnieren
für 4 Personen
min Zubereitungszeit
Herbst
16676 mal gesehen
Sende einem Freund dieses Rezept zu
Benötigte Zutaten
1
LEISI QUICK Blätterteig, eckig 2x275g
1
Eigelb, mit 1 EL Wasser verdünnt
4
Rindsfilet (Tournedos)
1/2 KL
Salz
1 KL
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL
Bratbutter oder Öl zum Anbraten
100g
Lauch in feine Ringe geschnitten
600g
Pilze, gemischt gerüstet
1 Becher
Saurer Halbrahm
4 Blätter
Salbei, frisch gehackt
1 handvoll
Salbei zum Garnieren
Dazu brauchen Sie
Backlexikon
Garnieren